Edle Cocktails: Tipps, Rezeptideen und mehr!

Edle Cocktails anstoßen Party feiern

 

Hin und wieder erfreuen sich die meisten Menschen an einem edlen Tropfen. So tief in unserem kollektiven Bewusstsein verankert, haben Cocktails die einzigartige Kraft, uns mit nur einem vorsichtigen Schluck in ein sonnenverwöhntes tropisches Paradies, eine stimmungsvolle Bar oder sogar in eine vergangene Ära zu entführen. Edle Cocktails sind besonders für stimmungsvolle Feiern gedacht.

 

 

Lieber in Maßen genießen. Der berauschende Reiz von Cocktails ist so stark, dass es sogar einen ganzen Beruf gibt, der sich ihrer Herstellung verschrieben hat. Wir können uns zwar nicht alle den Luxus eines lebenden Barmixers gönnen aber wir können ernsthaften Spaß daran haben, unsere eigenen leckeren alkoholischen Getränke zu Hause zu perfektionieren. So kann der edle Cocktail auch selbst gemacht werden.

 

 

Haben Sie schon Appetit bekommen? Unsere köstliche Cocktail-Liste wird Sie beschwipst und Ihre Geschmacksnerven vor Vorfreude prickeln lassen. Und vielleicht haben Sie das Internet durchforstet, um den perfekten Alkohol und die perfekten Spirituosen für einige dieser klassischen Cocktails zu finden. Wir wünschen einen guten Geschmack! Auch unser Ratgeber zu edlen Weinen könnte interessant sein.

 

Der Klassiker: Trockener Martini

 

Man muss nicht tief in die Genusswelten des Alkohols eintauchen, um diesen Drink zu kennen. Der Martini ist oft der erste Cocktail, an den viele denken, wenn es um „fancy“ Drinks geht. Während viele Up-Drinks als „Martinis“ bezeichnet werden, gibt es nur einen Original-Martini. Und so geht er.

 

 

Woraus besteht der trockene Martini? Der Dry Gin Martini besteht aus nichts anderem als Gin und trockenem Wermut. Es kommt oft mit einer Prise Bitter und entweder einer Oliven- oder Zitronen-Garnierung. Es ist wirklich so einfach, aber es ist ein purer Genuss und ein Muss auf jeder Cocktailreise. Für Anfänger wie auch Experten beliebt als edler Cocktail.

 

Für intensiven Geschmack: Brooklyn

 

Den Manhattan kennen viele. Der Brooklyn ist eine Manhattan-Variante, die eine eigene Cocktailfamilie auf den Markt brachte. Der Brooklyn passt die Formel für einen perfekten Manhattan an, die aus Roggen oder Bourbon, trockenem Wermut und süßem Wermut besteht. Das Brooklyn tauscht die Süße gegen eine Mischung aus Maraschino-Likör und Amaro. Historisch gesehen hieß es Amer Picon, das in den Vereinigten Staaten sehr schwer zu finden ist. Sie können Ramazotti anstelle von Picon verwenden. Ein bisschen Variation ist nie schlecht.

 

 

Für kreative Freunde vom edlen Cocktail besonders interessant. Tatsächlich können Sie viele Dinge anstelle von Picon verwenden. Wenn Sie Punt e Mes verwenden, haben Sie einen Red Hook-Cocktail, der nach dem Stadtteil Brooklyn benannt ist. Der Greenpoint verwendet Chartreuse (aber seltsamerweise gelb); der Bensonhurst ruft nach Cynar; und der Bushwick benötigt neben dem Amer Picon und dem Maraschino auch den Wermut Carpano Antica. So kann der Brookyln nach eigenen Vorlieben angepasst werden.

 

Für den tropischen Flair: Der Daiquiri

 

Hier werden Urlaubs-Feelings geweckt. Dieser Cocktail entführt Sie in die Tropen. Mit ungefähr zwei Teilen hellem Rum zu einem Teil Zuckersirup oder braunem Zucker und 1 Teil Limettensaft, schütteln Sie ihn mit Eis, um ihn frisch und kalt zu machen. So einfach geht der edle Cocktail!

 

 

Woher stammt der Daiquiri überhaupt? Der Daiquiri hat kubanische Wurzeln und genoss seine Blütezeit in den 1940er Jahren, aber das Rezept ist nicht weit von dem Rum-basierten Grog entfernt, den britische Seeleute vor Jahrhunderten tranken, um Skorbut abzuwehren. Sehr interessant, was für eine lange Geschichte manche Cocktails haben. Ein Cocktail-Rezept-Buch könnte auch ein wertiges Geschenk zum 60. Geburtstag sein.

 

Für echte Männer: Der Sidecar

 

 

Natürlich dürfen auch Frauen und jeder andere diesen Drink genießen. Im deutschen Raum ist er übrigens recht unbekannt. Der Sidecar ist eine perfekte Harmonie von sauer, herb und süß, während er trotzdem noch angenehm feucht ist. Ihm kann kaum ein Cocktail-Freund wiederstehen.

 

Zutaten

 

  • 60ml Cognac (oder Brandy)
  • 30ml Cointreau
  • Eine halbe Zitrone, entsaftet
  • 1 Orangen- oder Zitronenscheibe
  • Eiswürfel

 

Rezept

 

So einfach geht der Sidecar zum Nachmachen. Cognac, Cointreau und Zitronensaft mit Eis in einem Cocktailshaker schütteln. Abseihen und in einem klassischen Cocktailglas servieren. Mit Orange oder Zitrone garnieren. Guten Appetit!

 

Der Gedanke an alte Zeiten: Oldfashioned

 

Wer erinnert sich nicht gerne zurück an alte Zeiten. Der Altmodische (Oldfashioned) ist ein weiterer unkomplizierter Cocktail und eine großartige Möglichkeit, verschiedene Whiskys zu erkunden. Es führt Sie auch in die Barkeeper-Technik ein und dreht sich mehr um den Prozess als um die Zutaten. Er muss schon richtig zubereitet werden!

 

 

Hier sind Variationen besonders sinnvoll Eines der großartigen Dinge am Oldfashioned ist, dass die Früchte und der Geist offen für Anpassungen sind. Mit der Grundformel können Sie diesem Favoriten aus alter Zeit eine lustige, neue Wendung geben. Für jeden Geschmack das passende.

 

Ein wahrer Klassiker unter Cocktail-Kennern: Margarita

 

Besonders die Geschichte von diesem Drink ist sehr interessant. Margarita bedeutet auf Spanisch „Gänseblümchen“, und er stammt aus der Prohibitionszeit, als US-Bürger über die Grenze nach Mexiko hüpften, um ähnliche Cocktails mit einer Mischung aus Spirituosen, Likör und Zitrusfrüchten zu konsumieren. Ist das nicht eine spannende Geschichte für einen Cocktail?

 

Schnell gemacht und doch lecker: French 75

 

Die Bekanntheit von diesem Drink spricht für sich. Wenn Sie ein Cocktail-Freak sind und die French 75 für Partys nicht in Ihrem Repertoire haben, tut es mir leid, aber Sie sind kein Cocktail-Freak. Dieser Drink lässt viele Ungläubige schnell zum French 75 Liebhaber bekehren. Aber im Endeffekt soll natürlich jeder Freund edler Cocktails selbst entscheiden, welcher am besten mundet. Wir wollten nur ein paar Tipps und Rezeptideen mit auf den Weg geben. Guten Appetit!

 

Weiterführende Literatur

 

Cocktail-Rezepte – von Caipirinha bis Pina Colada

Cocktail Rezepte

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Allgemein